DE I EN
AKTUELLES

Seite 1 von 10   »

18. 05. 2016
AUSVERKAUFT

KOMM.ST auf Facebook hier klicken


BOOKMARK: del.icio.us | digg | facebook | google | yahoo | twitter.com | myspace | mixx |
01. 04. 2016
KOMM.ST 1.6 l Programmkalender

KOMM.ST Facebook


BOOKMARK: del.icio.us | digg | facebook | google | yahoo | twitter.com | myspace | mixx |
07. 01. 2016
Vorschau KOMM.ST 1.6

KOMM.ST 1.6 l Das Vorglüh-Wochenende l 29. April & 1. Mai 2016

Auch die sechste Ausgabe des Festivals KOMM.ST bringt wieder viel Neues mit sich. Zum Beispiel mit dem Schloss Külml einen neuen Spielort und mit dem KOMM.ST Vorglüh-Wochenende ein neues Programmformat:

KONZERT l Radio Rabenwald

Zeit: Freitag, 29. April, 20.00 Uhr
Ort:  Gasthaus "Teller Witzi Mitzi", Weizerstraße 12, 8191 Koglhof

RADIOSHOW l Top FM4 mit Duscher-Gratzer

Zeit: Sonntag, 1. Mai, 20.00 Uhr
Ort:  Gasthaus "Teller Witzi Mitzi", Weizerstraße 12, 8191 Koglhof



BOOKMARK: del.icio.us | digg | facebook | google | yahoo | twitter.com | myspace | mixx |
22. 05. 2015
Rückblick: Hinterland

Rhythmische Melodien und melodische Rhythmen

Georg Gratzer und Bernhard Schimpelsberger nahmen gestern große Teile ihres riesigen Instrumentariums in die Angerer Pfarrkirche mit und bereiteten dem Publikum einen Abend voller indischer, steirischer, südamerikanischer und vonwoauchimmer inspirierter Musik. (Fotos: Chri Strassegger)





Alle Fotos


BOOKMARK: del.icio.us | digg | facebook | google | yahoo | twitter.com | myspace | mixx |
21. 05. 2015
Vorschau: Hinterland

Schlagwerk, Flöten, Musik aus allen Welten 

Georg Gratzer und Bernhard Schimpelsberger

Heute, 20 Uhr, Pfarrkirche Anger




Zwei Österreicher, die sich in London zu einem Duo formiert haben, weil sie beide die indische Musik lieben. Das ist die internationale Entstehungsgeschichte von „Hinterland“. Der Flöten-Virtuose Georg Gratzer und der Rhythmus-Meister Bernhard Schimpelsberger verbinden in diesem Projekt ihr jeweils riesiges Instrumentarium zu einer musikalischen Gala mit Einflüssen aus den verschiedensten Kulturräumen. Traditioneller indischer Gesang nimmt da schon mal gemeinsam mit Beatboxing ordentlich Fahrt auf. Steirische Melodien klingen mit asiatischen Flöten plötzlich universal. Die Experimentierfreudigkeit der KOMM-ST-Kirchenkonzerte erreicht damit eine neue Stufe.


BOOKMARK: del.icio.us | digg | facebook | google | yahoo | twitter.com | myspace | mixx |

Seite 1 von 10   »


LETZTE POSTS
18. 05. 2016
07. 01. 2016
22. 05. 2015
21. 05. 2015
RSS-FEED
KOMM.ST - Aktuelles
Abonnieren Sie unser RSS-Feed, um immer am Laufenden zu bleiben.
TICKETS
Wo kann ich Eintritts Karten kaufen? ... mehr
NEWSLETTER
 
 
FACEBOOK
TAG-CLOUD
KOMM.ST neue Kunst alte Orte
K.U.L.M